Kommunales Energiemanagement

Kosten senken, Klima schützen

Durch Transparenz beim Energieverbrauch und geringinvestive Maßnahmen können in kommunalen Liegenschaften die Energiekosten und CO2-EmissionenCO2-Emissionen
Kohlendioxid ist ein unsichtbares, geruchloses und in den üblichen Konzentrationen unschädliches Gas aus Kohlenstoff und Sauerstoff.
deutlich und dauerhaft reduziert werden. Mit unseren Angeboten zur Einführung eines kommunalen Energiemanagements (kEM) unterstützen wir Sie dabei.

Zum Energiemanagement gehören

  • das kontinuierliche Erfassen und Auswerten von Verbrauchsdaten,
  • das Überwachen der Gebäudetechnik,
  • das Ableiten von technischen und organisatorischen Verbesserungsmaßnahmen.

Dies führt in Kommunen erfahrungsgemäß  bereits im nichtinvestiven Bereich zu einer Energiekosteneinsparung von 10 bis 20 Prozent. Nutzen Sie unseren KEM-Rechner, wenn Sie das Einsparpotenzial Ihrer Kommune oder Ihres Landkreises abschätzen möchten.

Erschließen Sie diese Einsparpotenziale! Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH und  die gemeinnützige Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen haben ihre praxiserprobten Angebote im kommunalen Energiemanagement zusammengeführt. Dadurch können Thüringer Städte, Gemeinden und Landkreise nun ein noch umfassenderes Beratungsangebot nutzen - und von der Bündelung von Know-how und Erfahrung profitieren. Probieren Sie es aus und kontaktieren Sie uns!

Ihre Vorteile

  • Geringe Kosten durch Förderung der Angebote mit Landes- und Stiftungsmitteln
  • Sofortige Kosteneinsparungen durch nichtinvestive Maßnahmen
  • Transparenz für den kommunalen Energieverbrauch
  • Anpassen der Anlagentechnik an den tatsächlichen Bedarf mit entsprechenden Energieeinsparungen
  • Vernetzen mit anderen kommunalen Akteuren aus dem Bereich Energie
Ihre Ansprechpartner
Frank Kuhlmey

Frank Kuhlmey
Projektleiter Kommunales Energiemanagement

0361 5603-218
E-Mail schreiben

Hannes Vierke

Hannes Vierke
Junior-Projektleiter Kommunales Energiemanagement

0361 5603-212
E-Mail schreiben

Matthias Stüwe

Matthias Stüwe
Stiftungsvorstand

03641-68 82 37
E-Mail schreiben

Eine gemeinsame Initiative von ThEGA und Klimaschutzstiftung.

Angebote für Kommunen

Aus der Praxis – für die Praxis! Auch in kleineren Kommunen gibt es oft erhebliche Sparpotenziale beim Energieverbrauch. Diese können ohne großen Aufwand gehoben werden. Unser Angebot für Kommunen mit weniger als 4.000 Einwohnern unterstützt Sie dabei. Dieser Service ist kostenfrei und besteht aus diesen drei Bausteinen:

Verbrauchsanalyse

Ein von uns beauftragter Energieberater nimmt eine Analyse der von Ihnen bereitgestellten Verbrauchswerte der Liegenschaften Ihrer Kommune vor. Die Ergebnisse werden für jedes Gebäude in einem Bericht übersichtlich dargestellt.

Gebäudebegehung

Die auffälligsten Gebäude werden in einer Vor-Ort-Begehung auf effiziente Energiespar-Maßnahmen untersucht.  Der Fokus liegt hierbei auf geringinvestiven oder kostenfreien Maßnahmen, wie z.B. die  Optimierung der Heizung.

Monitoring

Beim Monitoring werden die monatlichen Energie- und Wasserverbräuche ausgewertet. Damit können die Wirkungen umgesetzter Maßnahmen analysiert werden.

Die Ergebnisse der drei Bausteine werden in einem Bericht zusammengefasst und jährlich dem Gemeinderat vorgestellt.

Einführung in das kommunale Energiemanagement - Angebot für Kommunen mit weniger als 4.000 Einwohnern (PDF-Datei, 349 KB)

Jetzt informieren

Aus der Praxis - für die Praxis! Nach diesem Leitbild funktioniert unser Angebot für Kommunen und Landkreise, in denen mehr als 4.000 Einwohner leben. Es bietet kommunalen Mitarbeitern einen niedrigschwelligen, umsetzungsorientierten Einstieg in das kommunale Energiemanagement.

Der Kostenbeitrag beträgt, gestaffelt  nach der Einwohnerzahl, zwischen 750 und 1.500 € und kann mit im Rahmen des Projektes umgesetzten Einsparmaßnahmen verrechnet werden. Das Angebot umfasst diese Bausteine:

Vermittlung fachlicher Grundlagen

An sieben Schulungstagen erhalten kommunale Mitarbeiter das Rüstzeug, um das Energiemanagement in ihrer Verwaltung aufzubauen. Praxisorientierte Aufgabenstellungen erleichtern die Umsetzung vor Ort.

Aufbau Energieverbrauchs-Monitoring

Erfolge und Schwachstellen sichtbar machen! Kosten- und Verbrauchstransparenz sind die Grundlage einer dauerhaften energetischen Optimierung. Die Teilnehmer bauen mit unserer Unterstützung ein kontinuierliches Verbrauchs-Monitoring ausgewählter Gebäude auf.

Unterstützung bei der Umsetzung (Coaching)

Das Coaching umfasst die fachliche Unterstützung des kommunalen Teilnehmers durch erfahrene Energieberater bei der Identifizierung und Umsetzung sinnvoller nichtinvestiver und investiver Einsparmaßnahmen

Im Rahmen der abschließenden Zertifizierung des Mitarbeiters wird die kommunale Leitungsebene über die Ergebnisse des Projektes informiert. Wir besprechen, wie die im Projekt erzielten Sparerfolge ausgebaut werden können.

Einführung in das kommunale Energiemanagement (PDF-Datei, 150 KB)
Ablauf Einführung in das kommunale Energiemanagement (KEM) 6. Durchgang 2016/2018 Stand 20.04.2017 (PDF-Datei, 35 KB)

Jetzt informieren

Wissensportal

Arbeitshilfen für das kommunale Energiemanagement

Checklisten, Musterformulare, Berechnungstools - mit dem Wissensportal stellen wir fachliche Informationen für kommunale Akteure bereit. Die Zusammenstellung erfolgt mit größtmöglicher Sorgfalt. Die Nutzung erfolgt jedoch in eigener Verantwortung der Kommunen. Wir bemühen uns, die Inhalte ständig zu erweitern und aktuell zu halten. Über Anregungen/ Hinweise unserer Nutzer freuen wir uns.

Begehungs- und Erfassungslisten

Musteranschreiben

Dienstanweisungen und Anleitungen

Rechentools

Bedienungsanleitungen

Straßenbeleuchtung

Leitfäden

Dateien zum Download folgen in Kürze.

Links

Zahlen und Statements

KEM-Rechner


Sie wollen abschätzen, wie hoch das Einsparpotenzial Ihrer Kommune ist, wenn Sie auf Kommunales Energiemanagement setzen? Nutzen Sie einfach unseren KEM-Rechner und finden Sie es schnell heraus!

Einwohner

Thomas Fügmann

»Das Angebot von ThEGA und Klimaschutzstiftung liefert uns das Rüstzeug zum Aufbau eines langfristigen Energiemanagements und ermöglicht damit eine nachhaltige Erschließung von Einsparpotenzialen.«

Thomas Fügmann
Landrat, Saale-Orla-Kreis

René Hartnauer

»Durch die Weiterbildung unserer Mitarbeiterin zur Energiemanagerin haben wir nun die nötige Fachkompetenz in der Verwaltung, um unseren Energieverbrauch im Griff zu behalten. Energiemanagement ist auch für kleinere Kommunen ein lohnendes Betätigungsfeld!.«

René Hartnauer
Bürgermeister, Stadt Greußen

Martina Hellfritzsch

»Durch kommunales Energiemanagement ist es uns gelungen, mit geringem Aufwand die Kostenstruktur unserer Immobilien zu verbessern. Das hat uns gezeigt, dass wir auch mit geringinvestiven und organisatorischen Maßnahmen spürbare Einspareffekte erzielen können - für uns ein guter Ausgangspunkt, um kontinuierlich die Energiekosten in unseren Liegenschaften zu optimieren.

Martina Hellfritzsch
Stadtverwaltung Pößneck

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Kontaktformular ThEGA

Ihre Daten
Wie können wir Sie erreichen?
Was ist Ihr Anliegen?
captcha
Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihre Ansprechpartner
Frank Kuhlmey

Frank Kuhlmey
Projektleiter Kommunales Energiemanagement

0361 5603-218
E-Mail schreiben

Hannes Vierke

Hannes Vierke
Junior-Projektleiter Kommunales Energiemanagement

0361 5603-212
E-Mail schreiben

Matthias Stüwe

Matthias Stüwe
Stiftungsvorstand

03641-68 82 37
E-Mail schreiben