Der Klima-Pavillon
Klimaschutz erlebbar machen

Thüringen stellt sich seiner Verantwortung dem Klimawandel entgegenzutreten. Der Klima-Pavillon steht als zentrale Anlaufstelle für Klimafragen, als Treffpunkt für alle, die sich informieren, austauschen und einbringen wollen. Gemeinsam Visionen für Thüringen entwickeln - das ist das Ziel.

Für dieses Ziel ist das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) vom 29. April bis 24. September 2017 auf der Landesgartenschau in Apolda mit seinem Klima-Pavillon vor Ort. Dort werden in diesem Zeitraum etwa 300.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Der Klima-Pavillon informiert über den Klimawandel, geplante klima- und energiepolitische Initiativen des Freistaates und bietet Umweltschutz zum Anfassen. Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) organisiert und betreut den Klima-Pavillon im Auftrag des Thüringer Umweltministeriums.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen wechselnde Veranstaltungen und praxisorientierte Ausstellungen zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Energieffizienz und  Nachhaltigkeit. Die Besucherinnen und Besucher sollen entdecken, staunen, sich informieren - und Ideen für den eigenen klimafreundlichen Alltag mitnehmen. Nachhaltigkeit wird im Klima-Pavillon nicht nur gezeigt - sie wird vorgelebt und ist wichtiger Bestandteil des beeindruckenden Neubaus. Der Informationspavillon vereint Energieeffizienz mit faszinierender Ästhetik und minimalen Materialeinsatz mit gesundem Raumklima. Außerdem ist eine Nach- und Mehrfachnutzung des Pavillons vorgesehen. Die Landesgartenschau ist der Auftakt seiner Reise, die ihn in den nächsten Jahren in verschiedene Städte Thüringens führen wird.

Die Dimensionen des Klima-Pavillons sind eindrucksvoll: Der Klima-Pavillon ist etwa 10 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 16 Meter. Mit diesen Ausmaßen eines Einfamilienhauses werden Sie ihn leicht auf der „Herressener Promenade“ auf der Landesgartenschau Apolda finden.

Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Dieter Sell

Prof. Dr. Dieter Sell
Geschäftsführer ThEGA 

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-220
0361 5603-327
E-Mail schreiben

www.thega.de

Auf einen Blick

Die Veranstaltungen und Präsentationen im Klima-Pavillon sollen

  • die Energie- und Klimastrategie des Freistaates Thüringen vermitteln,
  • verbrauchernahe Informationen zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Artenschutz zeigen,
  • Informationen zur effizienten Energienutzung, CO2-Einsparung und nachhaltigem Ressourcenumgang präsentieren.


Der Klima-Pavillon als Bauwerk soll

  • beispielhaft für eine nachhaltige Konstruktion stehen,
  • den Ideenaustausch zwischen fachübergreifendenden Netzwerken, Bürgern, öffentlichen Institutionen, Wissenschaft und Wirtschaft fördern,
  • ein innovativer und kommunikativer Versammlungsort sein.
Termine

Termine

23.05.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Klimawandel in der Antarktis - Thüringer Forscher bei den Pinguinen

22.05.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Klimawandel in der Antarktis - Thüringer Forscher bei den Pinguinen

Osama Mustafa

Das Klima der Welt ändert sich aufgrund der Treibhausgase die wir Menschen in die Atmosphäre bringen - so hört und liest man es seit einigen Jahren immer wieder in den Medien. In unserer menschengemachten Umgebung ist der Klimawandel jedoch nur selten offensichtlich. In anderen Teilen der Welt sind die Zeichen der globalen Veränderungen oftmals deutlicher zu erkennen. Selbst in den unbewohnten Weiten der Antarktis sind sie sicht- und spürbar.

Osama Mustafa verbrachte sieben mehrmonatige Forschungsaufenthalte auf dem Südkontinent. Er berichtet über seine Arbeit mit den Pinguinen und darüber, welchen Einfluss der Klimawandel auf diesen scheinbar vom Menschen so unberührten Teil der Welt hat.

23.05.2017, 15:00 - 15:45 Uhr, Klimawandel in der Antarktis - Thüringer Forscher bei den Pinguinen

22.05.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Klimawandel in der Antarktis - Thüringer Forscher bei den Pinguinen

Osama Mustafa

Das Klima der Welt ändert sich aufgrund der Treibhausgase die wir Menschen in die Atmosphäre bringen - so hört und liest man es seit einigen Jahren immer wieder in den Medien. In unserer menschengemachten Umgebung ist der Klimawandel jedoch nur selten offensichtlich. In anderen Teilen der Welt sind die Zeichen der globalen Veränderungen oftmals deutlicher zu erkennen. Selbst in den unbewohnten Weiten der Antarktis sind sie sicht- und spürbar.

Osama Mustafa verbrachte sieben mehrmonatige Forschungsaufenthalte auf dem Südkontinent. Er berichtet über seine Arbeit mit den Pinguinen und darüber, welchen Einfluss der Klimawandel auf diesen scheinbar vom Menschen so unberührten Teil der Welt hat.

25.05.2017, 15:00 - 16:00 Uhr, Buchlesung Ökoroutine

25.05.2017, 15:00 - 16:00 Uhr, Buchlesung Ökoroutine

Michael Kopatz

Befragungen zeigen, dass sich fast die gesamte Bevölkerung mehr Engagement beim Klimaschutz wünscht, doch geflogen wird so viel wie nie zuvor. Kollektiv wollen wir den Wandel, individuell möchten nur Wenige den Anfang machen. Es ändert sich wenig, weil sich die Menschen benachteiligt fühlen, wenn sie »allein« auf den Flug oder das Auto verzichten oder sich einschränken. Appelle haben nicht bewirkt, dass sich unsere Routinen ändern.

Dem Konsumenten vertraut Michael Kopatz nicht mehr: »Wir schieben Probleme lieber zur Seite, statt sie anzupacken und verteidigen unsere Alltagsroutine, so lange es geht.« Deshalb müsse es eine neue Routine geben, durch veränderte Rahmenbedingungen.

Kopatz zeigt in seinem bildereichen und eindringlichen Vortrag deutlich: Wir können nachhaltiger leben, ohne uns tagtäglich mit Klimawandel oder Massentierhaltung befassen zu müssen. Ökoroutine macht Nachhaltigkeit zum Normalfall; nicht Öko ist exotisch, sondern der verantwortungslose Umgang mit Ressourcen. Ökoroutine nimmt das hohe Umweltbewusstsein der Bürgerinnen und Bürger ernst und zeigt, wie sich der Wandel zur Nachhaltigkeit verselbständigen kann, wenn wir die Strukturen etwa in Form von Standards und Limits ändern.

26.05.2017, 10:00 - 18:00 Uhr, Energiemodelle zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren

Klima-Pavillon

Datum: 26.05.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Klima-Pavillon

27.05.2017, 15:00 - 17:00 Uhr, Iss Dich glücklich - Lesung mit Live Cooking

27.05.2017, 15:00 - 17:00 Uhr, Iss Dich glücklich - Lesung mit Live Cooking

Karina Both Peckham

Die Kochbuchautorin, Küchenchefin und Foodbloggerin Karina Both-Peckham präsentiert Wissenswertes aus ihrem Kochbuch rund um die aktuellen Ernährungstrends. Ob Paleo, vegan, Clean Eating, flexitarisch oder Low Carb - die Küchenchefin des Erfurter Café-Bistros Peckham's zeigt in einer Live-Kochsession, wie einfach es ist, eine Suppe für alle zu kochen. Nachhaltig, regional, saisonal - mit Verkostung für alle Gäste.

28.05.2017, 10:00 - 18:00 Uhr, Energiemodelle zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren

Klima-Pavillon

Datum: 28.05.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Klima-Pavillon

29.05.2017, 10:00 - 18:00 Uhr, Energiemodelle zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren

Klima-Pavillon

Datum: 29.05.2017, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Ort: Klima-Pavillon

31.05.2017, 11:00 - 12:00 Uhr, Der lange Weg der Schokolade - 10 000 Kilometer mit Fahrrad und Segelboot

31.05.2017, 11:00 - 12:00 Uhr, Der lange Weg der Schokolade - 10 000 Kilometer mit Fahrrad und Segelboot

Guido Kunze

Welche Anstrengungen braucht es, um aus Kakaobohnen ein Genusserlebnis zu machen? Wer verdient wieviel in der Welt des zarten Schmelzes? Wie lang ist der Weg vom Kakaobauern zum Konsumenten? Was ist uns gute Schokolade wert?

Guido Kunze will dies alles wissen, will es erleben und will es erzählen. Dafür transportiert er mit dem Fahrrad ca.50 Kg Kakaobohnen von Ecuador bis an die Karibikküste von Kolumbien, reist von dort mit dem Segelschiff quer über den Atlantik nach Lissabon und fährt dann weiter durch Portugal, Spanien, Frankreich und die Schweiz bis nach Erfurt. Eine Reise von 10.000 Km. Guido Kunze macht sich auf den langen Weg der Schokolade. Seine Botschaft: Nachhaltigkeit lohnt sich für alle!

Guido Kunze, Jahrgang 1965, ist Extremsportler und mehrfacher Weltrekordhalter. Er hat mit dem Fahrrad Australien durchquert, die USA durchfahren und hat den höchsten Vulkan der Erde bezwungen. „Meine Tour soll die Menschen sensibilisieren für das, was im globalen Handel mit Kakao passiert. Die Schokoladenherstellung ist ein weltweites Geschäft mit hohen Erlösen, von denen nur ein Bruchteil bei den Menschen vor Ort ankommt. Darauf will ich aufmerksam machen.

31.05.2017, 15:00 - 16:00 Uhr, Der lange Weg der Schokolade - 10 000 Kilometer mit Fahrrad und Segelboot

31.05.2017, 11:00 - 12:00 Uhr, Der lange Weg der Schokolade - 10 000 Kilometer mit Fahrrad und Segelboot

Guido Kunze

Welche Anstrengungen braucht es, um aus Kakaobohnen ein Genusserlebnis zu machen? Wer verdient wieviel in der Welt des zarten Schmelzes? Wie lang ist der Weg vom Kakaobauern zum Konsumenten? Was ist uns gute Schokolade wert?

Guido Kunze will dies alles wissen, will es erleben und will es erzählen. Dafür transportiert er mit dem Fahrrad ca.50 Kg Kakaobohnen von Ecuador bis an die Karibikküste von Kolumbien, reist von dort mit dem Segelschiff quer über den Atlantik nach Lissabon und fährt dann weiter durch Portugal, Spanien, Frankreich und die Schweiz bis nach Erfurt. Eine Reise von 10.000 Km. Guido Kunze macht sich auf den langen Weg der Schokolade. Seine Botschaft: Nachhaltigkeit lohnt sich für alle!

Guido Kunze, Jahrgang 1965, ist Extremsportler und mehrfacher Weltrekordhalter. Er hat mit dem Fahrrad Australien durchquert, die USA durchfahren und hat den höchsten Vulkan der Erde bezwungen. „Meine Tour soll die Menschen sensibilisieren für das, was im globalen Handel mit Kakao passiert. Die Schokoladenherstellung ist ein weltweites Geschäft mit hohen Erlösen, von denen nur ein Bruchteil bei den Menschen vor Ort ankommt. Darauf will ich aufmerksam machen.

01.06.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Vortrag: Klimawandel und unser tägliches Tun

01.06.2017, 11:00 - 11:45 Uhr, Vortrag: Klimawandel und unser tägliches Tun

Dr. Matthias Mann, Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK)

Der Klimawandel ist in aller Munde - das Thema ist in den Medien und in vielen Diskussionen präsent. Und der Klimawandel ist eine Angelegenheit, die uns alle betrifft: Wir sind Verursacher und Leidtragende des Klimawandels. Unser Lebensstil, vor allem unser direkter und indirekter Energieverbrauch ist die Ursache für den steigenden Anteil der Treibhausgase in der Atmosphäre, die die wichtigste Ursache der Klimaerwärmung darstellen.

Die bereits eingetretenen und die absehbaren Klimaveränderungen werden nicht ohne Einfluss auf unser tägliches Leben bleiben. Mildere Winter mögen angenehm sein, aber Hitzeperioden im Sommer werden zunehmend mehr Menschen gesundheitliche Probleme bereiten und sich häufende Unwetterereignisse werden Schäden verursachen, deren Behebung erhebliche Kosten verursachen.

01.06.2017, 15:00 - 15:45 Uhr, Vortrag: Klimawandel und unser tägliches Tun

01.06.2017, 15:00 - 15:45 Uhr, Vortrag: Klimawandel und unser tägliches Tun

Dr. Matthias Mann, Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK)

Der Klimawandel ist in aller Munde - das Thema ist in den Medien und in vielen Diskussionen präsent. Und der Klimawandel ist eine Angelegenheit, die uns alle betrifft: Wir sind Verursacher und Leidtragende des Klimawandels. Unser Lebensstil, vor allem unser direkter und indirekter Energieverbrauch ist die Ursache für den steigenden Anteil der Treibhausgase in der Atmosphäre, die die wichtigste Ursache der Klimaerwärmung darstellen.

Die bereits eingetretenen und die absehbaren Klimaveränderungen werden nicht ohne Einfluss auf unser tägliches Leben bleiben. Mildere Winter mögen angenehm sein, aber Hitzeperioden im Sommer werden zunehmend mehr Menschen gesundheitliche Probleme bereiten und sich häufende Unwetterereignisse werden Schäden verursachen, deren Behebung erhebliche Kosten verursachen.

02.06.2017, 11:00 - 12:00 Uhr, Vortrag: Tank oder Teller - Nutzung der Bioenergieressourcen

Prof. Dr. Dieter Sell, Geschäftsführer Thüringer Engergie- und GreenTech Agentur (ThEGA)

Prof. Dr. Dieter Sell, Geschäftsführer Thüringer Engergie- und GreenTech Agentur (ThEGA)

Informationen folgen

02.06.2017, 15:00 - 16:00 Uhr, Vortrag: Tank oder Teller - Nutzung der Bioenergieressourcen

Prof. Dr. Dieter Sell, Geschäftsführer Thüringer Engergie- und GreenTech Agentur (ThEGA)

Prof. Dr. Dieter Sell, Geschäftsführer Thüringer Engergie- und GreenTech Agentur (ThEGA)

Informationen folgen

03.06.2017, 14:00 - 15:00 Uhr, Vortrag Balkongärtnern

Lagune Erfurt

Lagune Erfurt

Urbane Gärten sind Lebensraum, hier begegnet sich Vielfalt, hier wachsen Perspektiven, denn hier entsteht eine auf Nachhaltigkeit gegründete Gesellschaft. Kleine Ursachen können das Leben bereichern.

03.06.2017, 11:00 - 17:00 Uhr, Mitmachaktionen zum Thema Urbane Gärten

Lagune Erfurt

Lagune Erfurt

Hier wird dargestellt wie einfache urban gardening Techniken die Umgebung individuell erreichen können. Ein Pflanztisch auf dem Erde und verschiedene Arbeitsmaterialien liegen läd zur Versuchung ein. Saatgutkugeln und bepflanzte TetraPacks sind in verschieden Fertigungsstadien angerichtet. Bepflanzte Behälter aus Recyclingmaterial, Zinkwannen, Säcke und Allerlei Fundgut zeigen wie Ecken einfach begrünt werden können. Dabei werden Vertikalen mit Paletten begrünt und auch freie Hängesysteme aus PET-Flaschen dargestellt. Jeder kann mitmachen und wird angeleitet ein kleines Design zu fertigen und mit nach Hause zu nehmen.

04.06.2017, 10:00 - 19:00 Uhr, Energiemodelle zum Mitmachen, Ausprobieren und Informieren

Klima-Pavillon

Datum: 04.06.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ort: Klima-Pavillon

Partner

4. Thüringer Landesgartenschau

Vom 29. April bis zum 24. September 2017 findet in der Glockenstadt Apolda die 4. Thüringer Landesgartenschau statt. Während der 149 Veranstaltungstage werden etwa 350.000 Besucher in der Herressener Promenade als Veranstaltungsgelände und in der Stadt erwartet. Auf einer Fläche von 15 Hektar wird dem Gartendenkmal Herressener Promenade neues Leben eingehaucht und der ursprünglicher Parkcharakter wieder sichtbar werden. Die Promenade ist als Flächendenkmal geschützt und wird den Ansprüchen zukünftiger Generationen nach der grundhaften Sanierung ihrer Park- und Wasserflächen gewachsen sein.

www.apolda2017.de

Weitere Projektpartner

Bauhaus-Universität Weimar
Junk & Reich Architekten BDA Planungsgesellschaft mbH
bluekon3 | energy based solutions
Planungsbüro Rau Landschaftsarchitektur
Büro für Gestaltung Volkmann und Guth GbR
Müller Beetz Partnerschaft - Lichtplanende Ingenieure
Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA)
LEG Thüringen
Kontakt

Mitmachen

Sie haben Ideen, für Veranstaltungen, Diskussionen, Themen und Partner für den Klima-Pavillon? Dann schreiben Sie uns!

Kontaktformular ThEGA

Ihre Daten
Wie können wir Sie erreichen?
Was ist Ihr Anliegen?
captcha
Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.
Ihr Ansprechpartner
Prof. Dr. Dieter Sell

Prof. Dr. Dieter Sell
Geschäftsführer ThEGA 

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-220
0361 5603-327
E-Mail schreiben

www.thega.de