Studie: Neues Museum Weimar

Zielstellung:

Das Neue Museum ist ein 1869 als Kunstmuseum durch den Architekten Zitek erbauter Museumsbau. Zur Zeit um 1869 gab es noch keine Elektrifizierung, so dass das Museum mit Tageslicht über große Fenster und im Obergeschoß über raumgroße Oberlichter belichtet wurde. Die heutigen Anforderungen des Museums an Lichtschutz und Klimastabilität, die aus konservatorischen Gründen im Leihverkehr sichergestellt werden müssen, können in dem Bauwerk unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Belange nicht hergestellt werden. Die Klassik Stiftung beabsichtigt daher, die Klimaschwankungen im neuen Museum soweit zu reduzieren, dass hochwertige Kunstgegenstände ohne Gefahr einer Schädigung ausgestellt werden können. Zudem soll der Betrieb des Bauwerks energetisch optimiert werden.

Vorgehensweise:

Zur Lösung der bestehenden Problemstellungen gab die ThEGA 2011 eine Studie mit dem o. g. Titel in Auftrag. Die Klassik Stiftung Weimar verpflichtete sich, die Ergebnisse der Studie bei der geplanten Ertüchtigung zu berücksichtigen.

Ergebnisse:

Auf der Grundlage von Bestandsaufnahme und Klimadaten wurde ein thermisches Gebäudemodell erstellt. Anhand der damit durchgeführten Berechnungen konnten bauliche und haustechnische Maßnahmen auch in ihrem komplexen Wirken beurteilt werden. Besonderer Schwerpunkt war dabei die Berücksichtigung des notwendigen Energieeinsatzes. Die Optimierungsstrategien für das Raumklima waren daher auch auf den Einsatz erneuerbarer Energien gerichtet.

Weitere Schritte:

Die Stiftung Weimarer Klassik prüft die Realisierung der vorgeschlagenen Maßnahmen und bezieht die ThEGA in die vorbereitenden Diskussionen zur Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen ein. Die Ergebnisse der Untersuchung sollen beispielhaft auf andere Thüringer Museen mit ähnlichen Problemstellungen angewandt werden. Die Klassik Stiftung Weimar sowie der Auftragnehmer für die Studie verstehen sich hier als Multiplikatoren und werden in die Öffentlichkeitsarbeit der ThEGA (Vorträge) einbezogen.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Olaf Schümann
Projektleiter Energieeffizienz 

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-460
0361 5603-327
E-Mail schreiben