"Ressourceneffizenz vor Ort" startet erfolgreich

Ressourceneffizienz spielt für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle. Am 8. März fand ein Praxis-Workshop der ThEGA statt - unterstützt von einem breiten Partner-Netzwerk.

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit Ressourceneffizienz und Ressourcenmanagement. Verarbeitende Unternehmen können so bis zu 20 Prozent ihres Materials sparen. Dies reduziert die Kosten, erhöht die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit und ist nicht zuletzt ein aktiver Beitrag für mehr Umweltschutz.

Die Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) hat deshalb gemeinsam mit dem Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, der Thüringer Staatskanzlei und dem Netzwerk Ressourceneffizienz am 8. März zur Veranstaltung "Ressourceneffizienz vor Ort" eingeladen. Unter dem Motto "Ressourcen effizient nutzen – Umwelt schützen und Wirtschaft stärken" hatten rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die vielfältigen Aspekte der Material- und Energieeffizienz diskutiert. Es wurden theoretische Grundlagen vermittelt und gelungene Projekte aus der Praxis vorgestellt. So ging es zum Beispiel um die erfolgreiche Rückgewinnung von Werkstoffen sowie um bundesweite Förderungen.

Die Veranstaltung fand auf dem Firmengelände der Qundis GmbH in Erfurt statt. Dass der Erfurter Messgerätehersteller in Sachen Ressourceneffizienz mit gutem Beispiel voran geht, konnten die Teilnehmer bei einer abschließenden Werksführung erleben. Die nächste Informationsveranstaltung „Ressourceneffizienz vor Ort“ findet am 18. Juni im Klima-Pavillon in Weimar statt. 

Ihr Ansprechpartner

Andreas Braun

Andreas Braun
Pressesprecher und Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-219
0361 5603-327
E-Mail schreiben