ThEGA prämiert Sömmerda und Kreis Saale-Holzland für ausgezeichnetes Energiemanagement

Beide Preisträger haben seit 2009 insgesamt rund 1,6 Millionen Euro Energiekosten gespart.

Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) hat den Saale-Holzland-Kreis und die Stadt Sömmerda als erste Thüringer Verwaltungen mit einem Zertifikat für vorbildliches Energiemanagement ausgezeichnet. Vertreter beider Preisträger haben die Auszeichnung auf dem 7. ThEGA-Forum am 15. November in Erfurt entgegen genommen. Mit dem Zertifikat prämiert die Landesenergieagentur Kommunen und Landkreise, deren Energiemanagement die Kriterien des Qualitätssicherungssystems Kom.EMS erfüllen. So haben der Saale-Holzland-Kreis und die Stadt Sömmerda ihre Energiekosten in kommunalen Gebäuden wie Schulen, Rathäusern und Sportstätten seit 2009 um insgesamt 1,6 Millionen Euro reduziert.


In Thüringer Kommunen könnten durch effizientes Energiemanagement 10 bis 20 Prozent der Energiekosten eingespart werden. Thüringenweit ist das ein Sparpotenzial von rund 13,5 Millionen Euro jährlich. Mit dem von vier Landesenergieagenturen entwickelten Energiemanagement-Portal Kom.EMS können kommunale Verwaltungen die organisatorischen und technischen Voraussetzungen schaffen, um ihre Liegenschaften verbrauchssparend zu betreiben.

Ihr Ansprechpartner

Andreas Braun

Andreas Braun
Pressesprecher und Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-219
0361 5603-327
E-Mail schreiben