Thüringens 50. kommunaler Energiemanager kommt aus Zeulenroda-Triebes

Neu ernannter kommunaler Energiemanager Romano Thrum verantwortet künftig das Energiemanagement in Zeulenroda-Triebes.

Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) hat heute den 50. kommunalen Energiemanager für Thüringen zertifiziert: Romano Thrum aus Zeulenroda-Triebes ist künftig für das Energiemanagement der ostthüringischen Stadt verantwortlich. Zuvor hatte der gelernte Elektriker eine 18-monatige Weiterbildung der Landesenergieagentur absolviert.
Allein durch das Kontrollieren von Verbrauchsdaten und Gebäudetechnik sowie das Umsetzen kleinerer Maßnahmen in fünf ausgewählten Gebäuden konnten in dieser Zeit die Energieausgaben um rund 18.000 Euro reduziert werden. So hat Romano Thrum zum Beispiel die Heizungseinstellung in einer Schule an den tatsächlichen Bedarf angepasst und die Temperatur während der Ferien gesenkt.

ThEGA: 250 Gebäude optimiert, 1.500 Tonnen CO2 reduziert
Die ThEGA bildet seit 2012 kommunale Energiemanager aus. 50 Thüringer Kommunen und Landkreise – zum Beispiel aus Eisenach, Sömmerda oder dem Landkreis Eichsfeld – haben bereits vom Service der Landesenergieagentur profitiert. In den vergangenen sechs Jahren wurden rund 250 kommunale Gebäude auf Einsparpotenziale untersucht und optimiert. So konnten in Thüringen insgesamt rund 500.000 Euro Energiekosten und mehr als 1.500 Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden.

Die nächste Weiterbildung für kommunale Energiemanager startet am 6. September. Sie ist bereits ausgebucht. Für 2019 sind noch Anmeldungen für Thüringer Kommunen möglich.

Ihr Ansprechpartner

Andreas Braun

Andreas Braun
Pressesprecher und Projektleiter Öffentlichkeitsarbeit

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

0361 5603-219
0361 5603-327
E-Mail schreiben