Nachrichten

Gemeinsam für mehr Energieeffizienz - großes Interesse am Workshop "Systemfragen in der Energieeffizienz"

Energieeffizienzprojekte müssen zum Finanzrahmen der Unternehmen passen, kurze Amortisationszeiten aufweisen und zuverlässig im Betrieb funktionieren. Erfolgreiche Beispiele aus dem Unternehmensalltag standen im Vordergrund des ThEGA-Energieeffizienz-Workshops „Systemfragen in der Energieeffizienz“.

Bild: © Dr. Ronald Oertel

Die Thüringer Landesenergieagentur ThEGA hatte am 16. Juni 2016 gemeinsam mit den VDI-Arbeitskreisen Technische Gebäudeausrüstung / Energietechnik und der Fachhochschule zum Energieeffizienz-Workshop „Systemfragen in der Energieeffizienz“ nach Erfurt eingeladen.

Mehr als 60 Teilnehmer, überwiegend Hersteller, Anwender und Berater waren der Einladung gefolgt und nutzten die Plattform für ihre Zwecke. Die Kombination von Workshop und begleitender  Fachausstellung mit neun Ausstellern bot den passenden Rahmen, um neue Projekte anzuschieben und Erfahrungen auszutauschen.

„Wettbewerbsfähige Energieeffizienz-Anwendungen werden schon heute gemeinschaftlich und interdisziplinär entwickelt und eingesetzt. Zukünftig wird dies noch entscheidender für das Bestehen am Markt sein“ schätzt Dieter Sell, Geschäftsführer der Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) ein. „Im Fokus unserer Workshop-Reihe stehen deshalb ganz klar kleine und mittelständische Unternehmen in Thüringen. Sie müssen künftig herausfordernde und komplexe Frage- und Problemstellungen bei der Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Energieeffizienz-Technologien und –Anwendungen gemeinschaftlich lösen.“

Eine lebhafte Diskussion zeigte deutlich die Potenziale auf, die die Entwicklung hin zu komplexen Systemen für Thüringer Unternehmen bietet. Genau hier wollen die Workshop-Teilnehmer zukünftig ansetzen. Die ThEGA unterstützt sie dabei und plant schon jetzt den nächsten Energieeffizienz-Workshop am 15. Juni 2017.
d außerbetriebliche Maßnahmen, Verstromung, Abwärmekonzepte sowie Umsetzungsbegleitung und das Controlling der Maßnahmen gefördert.

zu den Vorträgen der Veranstaltung