Event Klima-Pavillon

Anthropozäne Küche

01.06.2021 | 18:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ringvorlesung

Redner
Karl W. Große | Hochschule Nordhausen

Die Küche als Schaltzentrale in den gloalen Ver- und Entsogungsnetzen

Grundsätzlich ist die Spezies Mensch heute einer der wichtigsten Einflussfaktoren für die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf unserem Planeten, was den meisten Subjekten jedoch nicht bewusst ist. Der Küchenmetabolismus ist mit einer der wichtigsten Ursachen für
die globalen Veränderungsprozesse. Jeder Mensch ist aus physiologischen Gründen auf aufgeschlossene, zubereitete Nahrung angewiesen. Somit ist die Küche der Ort, an dem jeder Mensch – durch sein eigenes Handeln – globale Prozesse unbewusst beeinflusst. Daher basiert diese Arbeit auf der
These, dass im Erdzeitalter des Anthropozän globale Prozesse mit individuellem Handeln verknüpft sind und von diesem mitgestaltet werden. Im Zentrum steht mit der Küche eine vertraute technische Schaltzentrale zwischen individueller Entscheidung und ihren globalen Auswirkungen.

Termin im Outlook speichern

Zurück zur Listenansicht

Kontakt aufnehmen

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-220
E-Mail: info@thega.de

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.