Event Klima-Pavillon

Rechte der Natur - Das Volksbegehren

11.09.2022 | 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Veranstaltung


Eine andere Welt ist möglich. Eine Welt, in der wir in Harmonie mit der Natur leben. Die Rechte der Natur (engl. Rights of Nature) sind in einigen Verfassungen wie Ecuador bereits aufgenommen, auch in anderen Ländern wie Kolumbien sowie Panama wurde die Natur als Rechtssubjekt anerkannt. Auf dem europäischen Kontinent werden dem Mar Menor als erstes Ökosystem Europas eigene Rechte zugeschrieben werden. Die Stimmen für die Rechte der Natur werden weltweit immer lauter. Dieser Paradigmenwechsel ist ebenso für das deutsche Rechtssystem möglich.

In Deutschland ist für das Bundesland Bayern bereits ein Volksbegehren zu diesem Thema gestartet. Weitere Volksbegehren sind für die Bundesländer wie Berlin und Thüringen in der Entwurfsphase und andere folgen. Die Initiative Grundgesetzreform hat schon Vorschläge für Erweiterungen einzelner Artikel unserer nationalen Verfassung zusammen mit Jurist:innen zum Schutz unserer natürlichen Mitwelt entworfen.

 

RECHTE DER NATUR - DAS VOLKSBEGEHREN

Alle Informationen zur Initiative „Rechte der Natur - Das Volksbegehren“ finden Sie auf der Website: https://gibdernaturrecht.muc-mib.de.

 

Im Bundesland Bayern wurde die Unterschriftenphase zur Zulassung bereits im September letzten Jahres gestartet: https://www.sueddeutsche.de/politik/bayern-volksbegehren-rechte-natur-1.5446857.

Weitere Volksbegehren sind für die Bundesländer wie Berlin sowie Thüringen in der Entwurfsphase.

 

ALBERTO ACOSTA

Alberto Acosta Espinosa ist Schirmherr der Initiative: https://gibdernaturrecht.muc-mib.de/schirmherrin.

Er war 2007/08 Präsident der Verfassungsgebenden Versammlung Ecuadors und von Januar bis Juni 2007 Minister für Energie und Bergbau im Kabinett Rafael Correa. Als Präsident der Verfassungsgebenden Versammlung prägte er den Charakter der neuen ecuadorianischen Verfassung maßgeblich mit, die für das Land ein neues Entwicklungsmodell auf der Grundlage traditionell-indigener Prinzipien (Sumak kawsay, „Rechte der Natur“) wie auch westlich-moderner Elemente (Menschenrechte, Gleichstellung der Geschlechter) aufstellt.[2] (https://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Acosta_Espinosa#cite_note-2).

 

GRUPO SAL

Seit mehr als 30 Jahren ist Grupo Sal eine wichtige „Stimme Lateinamerikas”. Sie schlägt Brücken zwischen den vielfältigen musikalischen Landschaften Lateinamerikas und brisanten entwicklungs- und umweltpolitischen Themen. Die kraftvolle Kombination von aktuell brisanten Themen und anspruchsvoller Musik bereichert somit nicht nur den Geist, sondern spricht auch das Herz an: https://www.grupo-sal.de.

 

Im Jahr 2020 trat Grupo Sal mit Videozuschaltung von Alberto Acosta in der Alten Parteischule Erfurt auf: www.vfsoe.de/?page_id=316.


INFORMATIONEN
Alle wichtigen Infos und die inzwischen vielen Presseberichte über die Initiative und die Rechte der Natur finden Sie unter https://gibdernaturrecht.muc-mib.de. Alle Infos über die internationale Bewegung auf der Seite der Vereinten Nationen unter http://www.harmonywithnatureun.org/rightsOfNaturePolicies/.

 

PRESSEKONFERENZ
Am "Mother Earth Day", dem 22. April 2022 haben wir, unter anderem mit einer Liveschaltung zu Alberto Acosta nach Ecuador, in einer Pressekonferenz in Berlin die Gesamtinitiative Grundgesetzänderung vorgestellt: https://youtu.be/ffxd3gAajrI.

 

INITIATIVE GRUNDGESETZREFORM
Alle Infos zur Initiative Grundgesetzreform finden Sie hier: https://www.rechte-der-natur.de/.


Gerne stellen wir Ihnen die Initiative ebenso persönlich vor und würden uns natürlich darüber freuen, wenn wir gegebenenfalls Bündnispartner gewinnen können.

 

MEDIEN
In nächster Zeit wird es im SWR und auch im WDR weitere Features über die Initiative und das Volksbegehren in Bayern und anderen Bundesländern geben.

 

Termin im Outlook speichern

Zurück zur Listenansicht

Kontakt aufnehmen

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-220
E-Mail: info@thega.de

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.