Klimaneutrale Landesverwaltung - Themen

Emissionen unter der Lupe

für weniger CO₂-Emissionen und mehr Klimaschutz

Klimaneutrale Landesverwaltung

CO2 neutrale Gebäude, Beschaffung und Mobilität in der Verwaltung

Thüringens Landesverwaltung will bis 2030 klimaneutral sein, indem Energie eingespart, erneuerbare Energien ausgebaut und nicht vermeidbare Emissionen kompensiert werden. Die Landesenergieagentur ThEGA unterstützt das Vorhaben, indem sie zum Beispiel jährlich die CO2-Emissionen der Landesverwaltung bilanziert und die Landesgebäude energetisch unter die Lupe nimmt. Zusätzlich hat die ThEGA untersucht, wie sich Thüringer Kommunen am besten auf die Folgen des Klimawandels einstellen können.

1.700 landeseigene Gebäude im Blick

Hochschulen, Polizeigebäude, Finanzämter, Gerichte oder Ministerien: In Thüringen gibt es rund 1.700 landeseigene Gebäude, die für einen jährlichen CO2-Austoß von etwa 48.000 Tonnen verantwortlich sind (Stand: 2015). Der Freistaat hat sich zum Ziel gesetzt, die Landesverwaltung bis 2030 klimaneutral arbeiten zu lassen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der klimaneutralen Umgestaltung der landeseigenen Gebäude. Die ThEGA unterstützt das Land bei diesem Vorhaben.

Auf Vor-Ort-Terminen Schwachstellen finden

Zunächst hat die ThEGA analysiert, welche landeseigenen Gebäude energetisch auffällig sind. Im Anschluss haben die Vor-Ort-Begehungen der Häuser begonnen. Dort nehmen die Energieexperten der Landesenergieagentur die Liegenschaften vom Keller bis zum Dach unter die Lupe, identifizieren Schwachpunkte und schlagen konkrete Maßnahmen für mehr Energieeffizienz und den Einsatz erneuerbarer Energien vor.

Auf einen Blick

Unsere Angebote

  • Maßnahmen für eine klimaneutrale Landesverwaltung
  • Jährliche CO2-Bilanzierung
  • Energetische Untersuchung von Landesliegenschaften
  • Kompensation von nicht vermeidbaren CO2-Emissionen

Unsere Motivation

»Ich bilanziere jedes Jahr die CO2-Emissionen der Thüringer Landesverwaltung, damit wir die Fortschritte auf dem Weg zur klimaneutralen Landesverwaltung sehen. Bei der ThEGA arbeite ich gerne, weil ich die Energiewende in Thüringen praktisch voranbringen kann – und weil wir ein tolles Team sind.«

Frank Leipe | Projektleiter Kommunale Energiekonzepte

Unsere Projekte & Referenzen

  • CO2-Bilanzierung der Thüringer Landesverwaltung seit 2016
  • Erstellung der Studie „Konzept zur Kompensation von Treibhausgasemissionen der Thüringer Landesverwaltung“
  • Gebäude-Check ausgewählter Landesliegenschaften inkl. Erarbeiten energetischer Optimierungsmaßnahmen

Anpassen an die Folgen des Klimawandels: Projekt KlimAdapTiT

Neben der klimaneutralen Umgestaltung der Landesverwaltung ist die Anpassung an die Folgen des Klimawandels ein weiteres Themenfeld der ThEGA. Von 2015 bis 2018 lief unser Projekt KlimAdapTiT. Hier geht es um die „Entwicklung von Klima-Adaptionsstrategien und -technologien in Thüringen“. Informieren Sie sich zum Beispiel mit unserem Praxisratgeber zum Klimaangepassten Bauen und Sanieren oder mit unseren Maßnahmekatalogen für die Landeshauptstadt Erfurt sowie den Ilm-Kreis. 

Kontakt aufnehmen

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-220
E-Mail: info@thega.de

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.