Landesenergieagentur ThEGA macht Thüringer Kommunen fit für Verkehr der Zukunft

E-Auto tanken

ThEGA bildet kommunale Akteure zu E-Lotsen aus - Die ersten Weiterbildungen finden im Frühjahr in Bad Salzungen und Erfurt statt - Kostenfrei online anmelden

Thüringer Kommunen können beim Umstieg auf Elektroautos und bei der Entwicklung zukunftsorientierter Mobilitätskonzepte auf ein neues Weiterbildungsangebot der Landesenergieagentur ThEGA setzen. Die Mobilitätsexperten bilden Vertreter von Kommunen zu E-Lotsen aus. Die jeweils dreitägigen Weiterbildungen in vier Thüringer Regionen sind kostenlos und richten sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von kommunalen Verwaltungen, kommunalen Eigenbetrieben und Zweckverbänden sowie von Landratsämtern. In den Veranstaltungen erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen und Best-Practice-Beispiele, um die eigene Kommune fit für die Zukunft zu machen und die Lebensqualität der Bewohner durch weniger CO2-Emissionen und weniger Verkehr zu verbessern . „Die zukunftsorientierte Gestaltung der Mobilität beschäftigt immer mehr Kommunen in Thüringen. Dadurch ergeben sich neue Anforderungen und Fragen. Mit unserer Weiterbildung zum E-Lotsen möchten wir Thüringer Kommunen bei der Bewältigung dieser Aufgabe unter die Arme greifen“, sagt Rico Hofmann, Projektleiter Mobilitätskonzepte bei der ThEGA. Das Projekt wird durch europäische EFRE-Fördergelder finanziert. Anmeldungen sind unter www.thega.de/elektromobilitaet möglich.

Vier Weiterbildungen in vier Thüringer Regionen

Die Weiterbildungen zum E-Lotsen finden an diesen Orten und Terminen statt:

•    24.-26.03.2020    Region Südwestthüringen (Landratsamt Bad Salzungen)
•    21.-23.04.2020    Region Mittelthüringen (ThEGA in Erfurt)
•    01.-03.09.2020    Region Nordthüringen (Bekanntgabe folgt)
•    03.-05.11.2020    Region Ostthüringen (Bekanntgabe folgt)

„Um die Potenziale der Elektromobilität zu nutzen, müssen sich Stadt- und Verkehrsplanungen frühzeitig mit Themen wie Ladeinfrastruktur, Parkraumbewirtschaftung oder Radschnellwegen beschäftigen. Unsere Weiterbildung zeigt Kommunen, wie sie mit den vorhandenen Planungsinstrumenten ihre Mobilität neu organisieren können“, so Rico Hofmann. Innerhalb der Weiterbildung werden unter anderem diese Fragen beantwortet:

•    Wie lassen sich E-Autos in den kommunalen Fuhrpark integrieren?
•    Was müssen Kommunen beachten, wenn sie eine Ladesäule errichten oder betreiben möchten?
•    Bürgerbus oder Carsharing: Wie lässt sich Mobilität im ländlichen Raum umsetzen?
•    Wo gibt es bereits Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele in Thüringen und in den anderen Bundesländern?
•    Welche Förderoptionen gibt es?

Die E-Lotsen sollen nach der Weiterbildung zentrale Ansprechpartner für Mobilitätsfragen innerhalb der Kommune sein und als Bindeglied zwischen Land und Kommune fungieren.

Über die ThEGA
Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA) ist die Landesenergieagentur des Freistaates Thüringen. Sie ist das Kompetenzzentrum für erneuerbare Energien, Energie- und Ressourceneffizienz, nachhaltige Mobilität, kommunalen Klimaschutz und klimaneutrale Landesliegenschaften. Die ThEGA informiert und berät Thüringer Unternehmen, Kommunen, Bürger und Politik. Sie trägt zum Gelingen der energie- und klimapolitischen Ziele Thüringens bei und bringt Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zusammen. Die ThEGA agiert markt- und anbieterneutral. Mehr Informationen: www.thega.de

Kontakt aufnehmen

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-220
E-Mail: info@thega.de

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.