Solarenergie Förderung Photovoltaik

Servicestelle Solarenergie

Förderung für Photovoltaik und Solarthermie

Förderung Photovoltaik in Thüringen

Wir informieren Sie zur Förderung von Photovoltaik in Thüringen. Grundsätzlich gibt es zwei Optionen:

1. Sie nutzen den Strom selbst, um den eigenen Energieverbrauch zu decken.

Mit dem landeseigenen Förderprogramm „Solar Invest“ werden Investitionen für Photovoltaikanlagen zusammen mit einem Batteriespeicher mit 900 Euro pro kWp für eine Anlagengröße von max. 10 kWp als Förderung bezuschusst.

Das Landesprogramm unterstützt außerdem kleine, mittlere und kommunale Unternehmen, Wohnungsbaugesellschaften, Stiftungen und eingetragene Vereine mit 25 Prozent und Bürgerenergiegesellschaften mit 40 Prozent der Investitionskosten für Photovoltaik in Verbindung mit einem Batteriespeicher. Zusätzlich wird die Umsetzung von Mieterstrom- und Mieterwärmemodellen mit bis zu 80 Prozent gefördert.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Thüringer Aufbaubank (TAB).

2. Sie nutzen den Strom nicht selbst, sondern speisen in das öffentliche Netz ein.

Die Energieversorger haben nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) die Pflicht, Solarstrom zu festgelegten Vergütungssätzen abzunehmen. In den letzten Jahren sind diese allerdings deutlich gesunken. Je nach Leistung und Inbetriebnahme-Datum der Photovoltaikanlage liegt die Einspeisevergütung aktuell (Stand: Juli 2020) bei rund 9 Cent pro produzierte Kilowattstunde Strom für Anlagen bis 10 kWp. Dennoch kann diese Variante als Alternative zur Förderung von Solaranlagen lukrativ sein.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Bundesnetzagentur.

ThEGA-Tipp Photovoltaik:

Mit dem Thüringer Solarrechner können Sie berechnen, ob Eigenverbrauch oder Einspeisevergütung die wirtschaftlich sinnvollste Variante für Ihr Haus ist. Das geht schnell und unkompliziert, weil der Solarrechner alle Häuser im Freistaat erfasst und automatisch Neigung, Größe, Ausrichtung und Verschattung des Daches analysiert. So lassen sich Sonneneinstrahlung und Rendite in wenigen Minuten berechnen – und Sie sparen sich das Heraussuchen von Unterlagen und Informationen.

Solarrechner nutzen »

Förderung von Solarthermieanlagen

Über das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) können Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Freiberufler, Unternehmen Vereine, Kommunen oder Zweckverbände eine Förderung für Solarthermieanlagen auf Bestandsgebäuden beantragen. Die Solarthermieanlagen können sowohl zur ausschließlichen oder kombinierten Warmwasser- und/oder Heizungsunterstützung, aber auch für Prozesswärme und die solare Kälteerzeugung oder für die Wärmenetzführung verwendet werden.

Die detaillierten Anforderungen und Förderkonditionen erhalten Sie auf dieser Website des BAFA.

Günstige Kredite und verschiedene Finanzierungsmodelle hält die KfW-Bankengruppe für die Investition in eine Solarthermieanlage oder Photovoltaikanlage bereit. Informieren Sie sich über die KfW-Programme 270 Erneuerbare Energien - Standard und 271 Erneuerbare Energien - Premium. Im Bereich Wärmeerzeugung/Solarthermie gibt es außerdem noch das KfW-Energieeffizienzprogramm „Energieeffizient Sanieren“. Übrigens: Beide KfW-Programme bieten auch Finanzierungsmöglichkeiten abseits einer Förderung von Solarthermie.

Weitere Infos erhalten Sie auf dieser Website der KfW-Bankengruppe.

Die Servicestelle Solarenergie ist Ihr kompetenter Ansprechpartner für praxisorientierte Beratung, herstellerneutrale Information und fachliche Unterstützung. Der Solarrechner zeigt Ihnen, ob Ihr Dach oder Ihre Freifläche geeignet ist und wie schnell sich die Anlage rentiert.

Mehr erfahren »

Mit dem Thüringer Solarrechner finden Sie mit wenigen Klicks heraus, wie schnell sich eine Solaranlage auf Ihrem Dach rechnet.

Mehr erfahren »

Eigenbedarf decken, solare Mobilität nutzen, Bürger beteiligen – hier erfahren Kommunen und Unternehmen, wie sie von Sonnenstrom profitieren können.

Mehr erfahren »

Kontakt aufnehmen

Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt

Telefon: 0361 5603-220
E-Mail: info@thega.de

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.