ThEGA-Forum 2019
24.10.2019 | congress centrum weimarhalle, Weimar

ThEGA-Forum 2019 #thueringenforfuture

Das ThEGA-Forum – die Leitveranstaltung für die Energiewende in Thüringen und Mitteldeutschland – steht in diesem Jahr unter dem Motto #thueringenforfuture. Unter dem Eindruck der Fridays for future-Demonstrationen wollen wir gemeinsam mit Thüringer Unternehmen, Kommunen und politischen Akteuren schauen, wo es in Thüringen erfolgreiche Projekte für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz gibt – und wo wir besser werden können. Zusätzlich werfen wir einen Blick voraus: Wie sieht das Energiesystem Thüringens in 20 Jahren aus? Werden wir die Verkehrswende in zehn Jahren gemeistert haben - und welche Rolle kann Wasserstoff dabei spielen? 

Die Landesenergieagentur ThEGA erwartet auch zur achten Auflage der Veranstaltung etwa 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die gemeinsam über Trends und Geschäftsmodelle der Thüringer Energiebranche diskutieren. Für Glanz und festliche Stimmung ist ebenfalls gesorgt: Der mit 30.000 Euro dotierte Thüringer EnergieEffizienzpreis wird erstmals auf dem ThEGA-Forum verliehen.

Eine ausführliche Programmübersicht finden Sie auf dieser Website. Wir laden Sie herzlich am 24. Oktober nach Weimar ein und freuen uns auf Ihr Kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kurz & knapp

Termin: 
24. Oktober 2019
09:30 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort: 
congress centrum neue weimarhalle, Weimar

Anmeldung: 
bis 16. Oktober 2019 

Ansprechpartnerin: 
Stephanie Haak
Projektleiterin Marketing & Veranstaltungen
ausstellung(at)thega.de
 

Jetzt als Besucher anmelden

Programm

Programm

ab 08:30 UhrEinlass und Registrierung
09:30 UhrBegrüßung
Prof. Dr. Dieter Sell | Geschäftsführer, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
09:35 Uhr Grußwort
Anja Siegesmund | Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz
09:50 UhrDie ThEGA stellt sich vor – Welchen Beitrag die Landesenergieagentur für eine erfolgreiche Energiewende in Thüringen leistet
Prof. Dr. Dieter Sell | ThEGA GmbH
10:10 UhrWasserstoff in Thüringen – Ausgangslage, Potenziale und Handlungsempfehlungen
Prof. Dr. Mark Jentsch | Professor Energiesysteme, Bauhaus-Universität Weimar
10:30 UhrBedeutung des Wasserstoffs im zukünftigen Energiemix
Dr. Jörg Richter | Gruppenleiter Katalyse und Materialsynthese, Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme (IKTS)
10:50 Uhr5-Punkte-Plan der Thüga für erneuerbares Gas
Dr. Christian Friebe | Referent Energie- und Klimapolitik, Thüga Aktiengesellschaft
11:15 Uhr - 11:30 UhrKaffeepause
11:30 Uhr - 12:30 UhrVerleihung des Thüringer EnergieEffizienzpreises 2019 in den Kategorien „Energieeffizienz in Unternehmen“ und „Klimaschutz in Kommunen“

Die Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur (ThEGA) ist als Landesenergieagentur Träger des EnergieEffizienzpreises. Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz fördert den Wettbewerb und ist Stifter der Preiskategorie „Klimaschutz in Kommunen“. TEAG Thüringer Energie AG ist langjähriger Hauptsponsor. Weitere Sponsoren sind die Ingenieurkammer Thüringen, HLK Ingenieure sowie die Selzer Ingenieure GmbH.
12:30 Uhr - 13:30 UhrMittagspause
13:30 Uhr - 17:00 Uhrparallel stattfindende Fachsessions:
(inkl. Kaffeepause 15-15:30 Uhr)

In dieser Session stellen die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und die ThEGA gemeinsam aus dem Fundus geförderter DBU-Projekte innovative und erfolgreiche Beispiele für „Prozessanalyse & Automatisierung“ aus ganz Deutschland vor. Die Projekte erstrecken sich von der einfachen Bestimmung elektrischer Kenngrößen bis hin zu virtuellen Kraftwerken der zweiten Generation und stehen für ein herausragendes Maß an Energie- und Ressourceneffizienz und neue Wege in der Einbindung erneuerbarer Energien. 

  • Energie- und Ressourceneffizienzprojekte der ThEGA / Förderung ökologischer Innovationen durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt
    Axel Wipprecht | Projektleiter Ressourceneffizienz, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
    Felix Gruber | Leiter Abteilung Umwelttechnik, Deutsche Bundesstiftung Umwelt
     
  • Analyse elektrischer Kenngrößen dezentraler Verbraucher speziell für produzierende Unternehmen
    Dirk Schmidt | Niederlassungsleiter, EurA Innovation
     
  • Virtuelle Kraftwerke – Chancen und Potenziale für den Mittelstand
    Prof. Dr. Claus Kahlert | Geschäftsführer, ebök Institut für angewandte Effizienzforschung GmbH
     
  • Überwachung des Säuretaupunktes zur Erhöhung der Energieeffizienz von Industrieanlagen
    Dr. Fanny Finger | Entwicklungsingenieurin im Bereich Gasanalytik, Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG
     
  • Material- und energieeffiziente Textilveredelung – Real-Time-Prozesskontrolle und NIR-spektroskopischem Chemical Imagine
    Andreas Ludwig | Geschäftsführer, Thorey Gera Textilveredelung GmbH
     
  • Intelligente Digitalisierung für eine energie- und ressourceneffiziente Gießereifertigung
    Jean-Pierre Hacquin | IT-Entwickler, Kemptener Eisengießerei Adam Hönig AG

Im Thüringer Klimagesetz wird Kommunen eine zentrale Rolle zur Erreichung der Klimaschutzziele beigemessen. Dabei stellt sich die Frage, wie die Komplexität der Energiewende mit dem nur begrenzt zur Verfügung stehenden Personal vor Ort sowie den begrenzten finanziellen Mitteln in Einklang gebracht werden können. Hierfür wurde in dem Forschungsverbundvorhaben TRAIL eine Software entwickelt, mit der dieser Spagat gelingen soll und einen systematischen Einstieg in das Thema Energie gelingt. Neben spannenden Vorträgen erhalten die Besucher die Möglichkeit, die Software selbst zu testen.

  • Hintergrund, Ziele und Umsetzung des Forschungsvorhabens TRAIL
    Uwe Cämmerer-Seibel | Bauhaus-Universität Weimar
     
  • Erkenntnisse aus der Testphase mit den Modellkommunen
    Anja Thor | quaas-stadtplaner
     
  • Kommunale und öffentliche Gebäude – warum ist ein kommunales Energiemanagement unerlässlich?
    Gerd Kiesel | Bauhaus-Universität Weimar
    Frank Kuhlmey & Hannes Vierke | Projektleiter Kommunales Energiemanagement, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
     
  • Erstbewertung, Modernisierung und Betrieb von Straßenbeleuchtung – was ist zu beachten?
    Gerd Kiesel | Bauhaus-Universität Weimar
    Michael Schenk | Projektleiter Kommunales Energiemanagement, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
     
  • Kommunale Energiebilanz und Potenziale erneuerbarer Energien
    Daniel Cebulla | Projektleiter im Fachbereich Stadt+Energie, JENA-GEOS-Ingenieurbüro GmbH
    Heiko Griebsch | Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz GmbH
     
  • Beitrag von Wärmebedarfskarten zur Initiierung von Wärmenetzprojekten
    Anton Wetzel | Projektleiter Wärme- und Energiekonzepte, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
    Markus Euring | Key Account Manager Planer/Stadtwerke, ENERPIPE GmbH
  • ZO.RRO (Zero Carbon Cross Energy System) 
    Dr. Steffen Schlegel | Projektleiter, Fachgebiet Elektrische Energieversorgung, TU Ilmenau

    Zu den Aufgaben der Energiewende gehören die Dekarbonisierung im Kraftwerkspark und die Nutzbarmachung von Flexibilitäten im System. Das Projekt »ZO.RRO«  will am Beispiel von Thüringen erproben, wie Erzeuger und Verbraucher hierbei optimal interagieren.
     
  • Energiesystem Thüringen 2040
    Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak | Professur für Regenerative Energiesysteme, Hochschule Nordhausen

    Wie kann das Thüringer Energiesystem der Zukunft aussehen? In die Untersuchung eingegangen sind technische und ökonomische Parameter sowie politische Zielvorgaben. Daraus ergeben sich mögliche energetische Zukunftsszenarien für Thüringen.
     
  • Beitrag der Abwärmenutzung zur Erreichung der Klimaziele
    Anton Wetzel | Projektleiter Wärme- und Energiekonzepte, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

    Wo liegen die Potenziale in Thüringen und wie können diese erschlossen werden? Es werden Ergebnisse erster Machbarkeitsstudien vorgestellt und im Hinblick auf die Umsetzungswahrscheinlichkeit analysiert.
     
  • Elektromobilität in Thüringen – aktueller Sachstand und Projekte
    Maria Ehrich | Projektleiterin Mobilitäts- und Energiekonzepte, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

    Thüringen verfolgt mit seinem Masterplan Elektromobilität 2030 ehrgeizige Ziele die Mobilitätswende im Freistaat voranzubringen. Zahlreiche Thüringer Projekte haben bereits Praxiserfahrungen gesammelt und gestalten so die Verkehrswende schon jetzt aktiv mit.
     
  • Auf dem Weg zur energieeffizienten Stadt
    Frank Leipe | Projektleiter Kommunale Energiekonzepte, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)

    Im EFRE-Schwerpunkt „Effiziente Stadt“ fördert Thüringen seit 2016 kommunale Projekte für Energieeffizienz und den Ausbau erneuerbarer Energien in zentralen Orten, z.B. die energetische Sanierung kommunaler Gebäude, Bäder, Kläranlagen, Wärmenetze oder die Erzeugung Erneuerbarer Energien. Aus den geförderten Projekten werden die interessantesten Vorhaben von (A)bwärmenutzung bis (Z)oopark vorgestellt.
     
  • Energetischer Quartiersumbau: Mit smood® auf dem Weg zur Wirtschaftlichkeit
    Dr. Kersten Roselt | Geschäftsführer JENA-GEOS-Ingenieurbüro GmbH

    Der interdisziplinäre Verbund smood® schafft lebenswerte, effiziente und umweltfreundliche Bestandsquartiere. smood® organisiert vom digitalisierten Planungsprozess über neuartige Quartiersspeicher für Strom und Wärme bis hin zur Steuerungs- und Betriebsführungslösung eine systemische Wertschöpfung. Diese Quartiere werden damit zu dezentralen Kraftwerken, die z.B. von Wohnungs- als auch Energieversorgungsunternehmen betrieben werden können.

Neben interessanten Vorträgen zum Thema „Post EEG“, werden die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Repowering in Thüringen, Zusammenarbeit im kommunalen Bereich und dem Siegelpartnerprogramm „Faire Windenergie Thüringen“ präsentiert. Darüber hinaus werfen wir in diesem Jahr einen besonderen Blick auf das Thema Akzeptanz und die zukünftige Entwicklung der Windenergie in Thüringen. 

  • Inputvorträge der Servicestelle Windenergie 
    Ramona Rothe | Leiterin Servicestelle Windenergie, Thüringer Energie- und GreenTech-Agentur GmbH (ThEGA)
    Frank Schindler & Thomas Platzek | Projektleiter Servicestelle Windenergie, ThEGA GmbH 
     
  • Nachhaltige Marktintegration erneuerbarer Energien
    Jan Hinrich Glahr | Geschäftsführer, Regiogröön GmbH & Co. KG
     
  • Windenergie: Dichtung und Wahrheit
    Prof. Dr.-Ing. Viktor Wesselak | Professur für Regenerative Energiesysteme, Hochschule Nordhausen
     
  • Führt die Beseitigung von Hemmnissen durch eine Staatszielbestimmung „Klimaschutz“ zur Realisierung der Energiewende?
    Prof. Dr. Martin Maslaton | Geschäftsführer MASLATON Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
17:00 UhrEnde der Veranstaltung mit anschließendem Get-Together

Es findet eine begleitende Fachausstellung statt.

Besucher

Anmeldung für Besucher

Auf dem ThEGA-Forum treffen sich Entscheider aus Unternehmen, Kommunen, Wissenschaft und Politik. Freuen Sie sich auch in diesem Jahr auf hochkarätige Referenten und branchenübergreifende Gespräche zu den aktuellen Themen und Trends der Energiewende.

Der Fokus liegt in diesem Jahr unter anderem auf den Themen „Energieeffizienz in der Industrie“ und „kommunale Energiewende“. Weiterhin wird das Siegelpartnertreffen nebst Verleihung des „Gemeinsam und fair geht mehr“-Preises unserer Servicestelle Windenergie im Rahmen des ThEGA-Forums stattfinden. 

Zudem wird erstmalig der EnergieEffizienzpreis in zwei Kategorien vergeben, nämlich „Energieeffizienz in Unternehmen“ und „Klimaschutz in Kommunen“.

Melden Sie sich jetzt kostenlos an! Anmeldeschluss ist der 21. Oktober 2019.

Ausstellung

Als Aussteller vor Ort sein

Parallel zum ThEGA-Forum findet wieder eine begleitende Fachausstellung statt.

Als Aussteller haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte und/oder Dienstleistungen einem Fachpublikum aus Unternehmen, Kommunen, Bürgerenergieinititativen sowie Vertretern von Verbänden, Politik und Behörden vorzustellen.

Das Anmeldeformular sowie die Ausstellerbedingungen finden Sie hier:

Ausstellungsplan 2019

Aussteller

Rückblick ThEGA-Forum 2018

Rückblick ThEGA-Forum 2018

Das ThEGA-Forum fand 2018 bereits zum siebten Mal statt. Die Leitveranstaltung für die Energiewende in Thüringen und Mitteldeutschland stand unter dem Motto: Energiewende - jetzt erst recht!

365 Teilnehmer, Referenten und Aussteller aus Unternehmen, Kommunen, Politik und Interessenverbänden haben sich in Erfurt über aktuelle Entwicklungen u.a. in den Bereichen Wärmeversorgung, Mobilität und Windenergie informiert.

Die Stadt Sömmerda sowie der Landkreis Saale-Holzland wurden als erste Thüringer Verwaltungen für ihr ausgezeichnetes Energiemanagement geehrt.

Weitere Informationen zum Kommunalen Energiemanagement finden Sie hier sowie unter www.komems.de

Bildquelle: ThEGA, Fotograf: Matthias Eckert